«Die Volksseele kocht vor allem bei den sozial Schwachen»

SOZIALARBEIT / Walter Schmid, lange das Gesicht der Schweizer Sozialhilfe, tritt als Direktor der Luzerner Sozialarbeits-Fachhochschule ab. Zum Abschluss spricht er über Bologna, Bettler und Roboter. Interview mit einem Mann, der den Mut hat, nett zu sein – aber auch anders kann. (zentralplus)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

12 − zehn =