Der orthodoxe Gottesdienst ist für viele wie ein Anker in der Fremde

ÖKUMENE / Die Gemeinde ist riesig, die Kirchen sind voll, die Gottesdienste lang, aber locker: Die serbisch-orthodoxe Gemeinde der Zentralschweiz stellt Kirchenklischees auf den Kopf. Nun möchte sie in Perlen Wurzeln fassen. Wer sind die fremden Mitchristen? (kath.ch)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwölf + 18 =