Das Geld ist willkommen, der Gast weniger

TOURISMUS / Vermehrt bereisen Inder, Chinesen und Araber die Schweiz. Die Gäste bringen Geld, wecken bei Einheimischen aber Unbehagen. Stärkung der eigenen Identität könne helfen, lautet ein Ratschlag von kirchlicher Seite. (Reformiert.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

14 + 10 =