Betteln: Unsere tägliche Entscheidungsnot

Ich gehe auf einen Bettler zu. Mein Kopfkino springt an: Abwehrreflexe, Misstrauen, Mitgefühl. Doch wer bin ich eigentlich gleichzeitig für den Bettler? Wie nehmen Bettelnde uns Spendende und Passant:innen wahr? Klar ist: Sie holen alles aus uns raus, vom Besten bis zum Schlechtesten. (GasseZiitig Lozärn)

Ich gehe auf einen Bettler zu. Mein Kopfkino springt an: Abwehrreflexe, Misstrauen, Mitgefühl. Doch wer bin ich eigentlich gleichzeitig für den Bettler? Wie nehmen Bettelnde uns Spendende und Passant:innen wahr? Klar ist: Sie holen alles aus uns raus, vom Besten bis zum Schlechtesten. (GasseZiitig, Winter 23)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

dreizehn + 1 =